Lernstörungen erfolgreich therapieren

Lerntherapie

Für Vorschulkinder und Kinder
Lernstörungen erfolgreich therapieren

Lerntherapie

Für Vorschulkinder und Kinder

Liebe Eltern

Mit der Lerntherapie behandeln wir in erster Linie Kinder und Jugendliche, die unter einer Lernstörung leiden. Dies kann eine Lese- und Rechtschreibstörung oder eine Rechenstörung sein.

Unsere erfahrenen und ausgebildeten Lerntherapeutinnen behandeln nicht nur die Lernstörung an sich, sondern beziehen auch das seelische Wohlbefinden Ihres Kindes mit ein. Die Lerntherapie soll Ihrem Kind helfen, das Lernen wieder als etwas Positives zu erleben.

Die positive Unterstützung der Eltern ist dabei sehr wichtig für Ihr Kind. Damit Ihnen dies gut gelingen kann, ist das Coaching der Eltern ein wichtiger Bestandteil unserer Therapie.

Lerntherapie für Kinder und Jugendliche im Therapiezentrum LeLo in Karlsfeld, Dachau und München

Wie wir therapieren

Im Rahmen der Lerntherapie verbessern wir das Selbstwertgefühl und die Lernmotivation Ihres Kindes. Wir erarbeiten individuelle Lernstrategien mit Ihrem Kind und bauen inhaltliche Grundlagen im Problemfach auf. Des Weiteren besprechen wir mit Ihnen, inwieweit Sie als Eltern Ihr Kind beim Lernen sinnvoll unterstützen können.

Einige Übungen, die auf dem Therapieplan stehen könnten: Übungen zur Orientierung und zur Verbesserung der Wahrnehmung, Übungen zur Verbesserung der Konzentrations- und Gedächtnisleistung, spielerische Elemente zum Einüben von Automatismen, Lese- und Schreibtraining, Rechentraining.

Was wir behandeln

Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen führen häufig auch zu Misserfolgen in anderen Schulfächern. Das Selbstwertgefühl Ihres Kindes leidet, ebenso die Lernmotivation und Freude am Lernen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit einer Lerntherapie gegenzusteuern.

Wie erkennen Sie, ob Ihr Kind von solch einer Lernstörung betroffen ist?  Die unten aufgeführten Punkte sind nur eine Auswahl der möglichen Erscheinungsbilder. Wir empfehlen Ihnen, eine genaue Diagnostik durchführen zu lassen. Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Lese – und Schreibstörung (Legasthenie)

Lesen

Ihr Kind hat Probleme beim Lesen, liest stockend und sehr langsam?

Ihr Kind liest die Wörter nur silbenweise oder verrutscht häufig in der Textzeile?

Ihr Kind hat Probleme, den Text zu verstehen?

Ihr Kind berichtet von springenden oder sich bewegenden Buchstaben?

Ihr Kind kann sich an Gelesenes nicht erinnern?

Schreiben

Ihr Kind macht häufig Fehler beim Abschreiben?

Ihr Kind hat auffällig viele Fehler im Diktat?

Ihr Kind verwechselt ähnlich aussehende Buchstaben (z. B. d und b)?

Ihr Kind beachtet die Rechtschreibregeln nicht?

Ihr Kind verwechselt oft die Buchstabenreihenfolge?

Sprechen

Ihr Kind hat Schwierigkeiten, beim Sprechen die richtigen Wörter zu finden und verwendet häufig inkorrekte Ausdrücke?

Ihr Kind spricht in einfachen Sätzen, der Wortschatz Ihres Kindes erscheint zu gering?

Ihr Kind spricht oft in fehlerhaften Sätzen?

Rechenstörung (Dyskalkulie)

Eine Dyskalkulie (Rechenschwäche) zeigt sich meist zu Beginn der Grundschulzeit. Die betroffenen Kinder sind nicht in der Lage, selbst einfachste Rechenaufgaben richtig zu lösen. Es gelingt Ihnen zwar, wiederkehrende Aufgabentypen zu lösen. Werden diese jedoch leicht abgewandelt, stellt dies ein unüberwindbares Problem dar.

Wenn Sie die nachstehenden Fragen mit „Ja“ beantworten, kann es sein, dass Ihr Kind unter einer Rechenschwäche leidet. Sollten Sie sich unsicher sein, beraten wir Sie gerne.

Rechnen

Ihrem Kind fällt das Schätzen und Erfassen von Mengen schwer?

Ihr Kind zählt auch in höherem Alter noch mit den Fingern?

Ihrem Kind fällt es schwer, gehörte Zahlen richtig aufzuschreiben?

Ihr Kind „spiegelt“ die Zahlen beim Schreiben?

Ihr Kind orientiert sich nur schwer und verwechselt rechts mit links?

Ihr Kind kann die Uhr nicht lesen?

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Kind Lerntherapie benötigt?

Wir beraten Sie gerne!

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Kind Lerntherapie benötigt?

Wir beraten Sie gerne!